Herzlich willkommen in meiner Künstlerwelt.

Mein Name ist Swetlana und ich zeige euch hier die Früchte meiner Leidenschaft, der Photographie.

Sweti auf dem Porta Nigra Es fing an mit einer gebrauchten Spiegelreflexkamera. Da habe ich das erste mal wirklich Lust zum photographieren bekommen. Die Bilder waren damals schon klasse. Aber zu einer Leidenschaft ist dies für mich erst durch eine kleine Digitalkamera geworden. Das Entwickeln der Fotos war nicht mehr so teuer und ich konnte die Früchte meiner Arbeit gleich bestaunen. Meine erste Digitalkamera war eine Fuji Finepix F455. Sie war so kleine, das sie perfekt in meine Tasche passte. Überall hin hat sie mich begleitet. Manchmal habe ich morgens aus dem Zug photographiert, als ich noch in Berlin meinen Arbeitsplatz hatte. Dadurch sind mir sehr schöne Bilder gelungen, da dies meisten sehr früh am Morgen aufgenommen wurde. Mittlerweile arbeite ich als Steuerfachangestellte in Belzig im schönen Fläming. Der dortige Park mit der Burg Eisenhardt bietet sehr viele schöne Motive. Aber auch mein Heimatort, Wiesenburg, mit dem Schloß und dem Schlosspark lockt mich regelmäßig hinaus, um ein paar wunderbare Fotos zu machen. Im Urlaub war sie auch immer präsent und half mir so manche schöne Naturkulisse auf ein Foto zu bannen. Natürlich kann ein Foto die Stimmung nicht genau einfangen, als das man selber vor Ort ist. Aber es hilft, den schönen Augenblick nicht zu vergessen und manche laden zum Träumen ein.

Leider ging mit meine geliebte Kamera kaputt, so dass ich mir zusammen mit Sirko, meinem Freund, eine neue kaufen musste. Dies ist wieder eine Fuji Finepix E900, aber mit wesentlich mehr Funktionen.

Mittlerweile habe ich tausende von Fotos. Auf meine Homepage kann ich nur ein paar ausstellen, denn der Platz würde gar nicht reichen. Mein größtes Vorbild für die Photographie ist Yann Arthus-Bertrand. Ich liebe seine Bilder, die so viel Aussagen und einen in Staunen versetzen.

Meine zweite Leidenschaft ist die Malerei. Schon zeitig habe ich gemalt, mehr oder weniger gut. Leider konnte ich dies nie richtig erlernen, sondern musste mir vieles selber beibringen. Sehr gern male ich mit Kohle, aber auch Ölbilder habe ich gemalt, ein paar sogar schon verkauft. Mit Aquarell habe ich auch schon gemalt, ist aber eher nicht mein Fall. Meine ersten Bilder waren Mangas. Später bin ich zu Landschaftsmalerei gekommen. Dabei habe ich die Pastellkreide für mich entdeckt.

Mit moderner Kunst kann ich leider nicht viel anfangen. Ich versuche so detailgetreu wie möglich zu malen. Immer gelingt es mir nicht. Es gibt Zeiten, da kann ich einfach nicht malen und alles geht schief, was ich versuche. Und dann wiederum gelingen mir auch schwierige Vorlagen. Gern male ich die Natur, die ich vorher mit der Kamera eingefangen haben. Auch bei der Malerei habe ich ein Vorbild, Bob Ross. Einfach klasse, wie der Mann malt. Während ich lange für mein Bäumchen brauche, um es ganz genau zu zeichnen, braucht er eine Minute. Leider habe ich nicht die Zeit, seine Technik zu erlernen. Aber ich bemühe mich.

Von der Malerei und den Bildern kann ich leider nicht leben. Aber wenn ich ein paar Menschen damit glücklich machen kann, ist das mir die viele Arbeit auf jeden Fall wert.